Eva Hesse

Home

Veröffentlichungen und Auszeichnungen Leseproben Links Pörksen

Eva Hesse - Leseprobe Nr. 2        ( 1  2  3  4  5 )

Eva Hesse, Eva, Hesse, Homepage, Autorin, Autor, Schriftstellerin, Schriftsteller, Veröffentlichungen, Auszeichnungen, Leseproben, Übersetzerin, Übersetzer

PANTHEON

BOOKS INC

333   SIXTH   AVENUE      NEW   YORK   14,   N.   Y.

                                                                                     November 24,  1958

Mrs. Marion Cummings
Patchin Place
New York, New York

 

Dear Mrs.  Cummings:

       How very nice of you it was to bring over Howard Nelson's manuscript. If it had not been for my health, which at the moment is none too good, I would not have allowed you to do this, but would have picked the manuscript up at Patchin Place.    I read it at once, and it goes off today to Leonard Amster.    In case you are interested in my reaction,  I am enclosing a carbon of my letter to Howard in care of his agent.

        May I combine with this line my request to give my most affectionate greetings to e. e., and my warmest thanks for the first German volume of cummings gedichte.   I  read every single line,   comparing the original with the translation.    I think it is the best translation of contemporary verse in the English language I have  seen, and I can only congratulate the author on having found in Eva Hesse someone who apparently has identified herself in a stupendous way with the creation of the poet.   And I mean what I say:  I have read very many French,  Italian, and English poems in bilingual editions during my lifetime and found what will not  surprise e. e., namely that the most unsatisfactory translations are always made by poets.    No better example comes to mind than the translations of Rilke by Valery and of Valery by Rilke.    In both these cases the poems became works by the poet-translator and nobody reading a Rilke poem in Valery's version would take it for a translation of something another poet had created in another language - which of course  sounds good but is in my opinion a flaw.

       To come back to the German cummings,   I have to admit that not a few stanzas of poems which I had known in English for years became fully understandable to me only in reading the two versions.    I look forward to going through the little volume again with Chris when he comes to New York for a short Christmas vacation.

        All good wishes from both of us to you.    Cordially and gratefully,

                                                                              Yours ever,

                                                                              Kurt Wolff

Encl. 

KW/rh

 

 

 

Übersetzung von Eva Hesse:

 

Brief von Kurt Wolff vom 24. November 1958
an Mrs .Cummings zu meiner Cummings-Übersetzung.
(E. E.Cummings schickte mir die Ablichtung)

 

Auszugsweise Übersetzung :

 

"... Darf ich mit diesen Zeilen die Bitte verbinden, e. e. cummings meine herzlichsten Grüße auszurichten

und meinen wärmsten Dank für den ersten  deutschsprachigen Band von e. e. cummings. gedichte. Ich habe jede einzelne Zeile davon gelesen und das Original mit der Übersetzung verglichen. Ich finde, es ist die beste Übersetzung von zeitgenössischer Dichtung in englischer Sprache, die ich je gesehen habe und ich kann dem Autor nur gratulieren, dass er in Eva Hesse jemanden gefunden hat, der sich offenbar in umwerfender Weise mit der Schöpfung des Dichters identifiziert hat. Und ich weiß, was ich sage: ich habe im Laufe meines Lebens sehr viele französische, italienische und englische Gedichte in zweisprachigen Ausgaben gelesen und dabei etwas entdeckt, das e. e. nicht verwundern wird, nämlich dass die unzulänglichsten Übersetzungen immer von Dichtern gemacht werden. Kein besseres Anschauungsbeispiel fällt mir dazu ein als die Übersetzung von Rilke durch Valéry und von Valéry durch Rilke. In beiden Fällen werden die Gedichte zu Texten des Dichter-Übersetzers und kein Mensch, der ein Rilke-Gedicht in der Version von Valéry liest, würde es für etwas halten, das ein anderer Dichter in einer anderen Sprache geschaffen hat – was natürlich gut klingt aber in meinen Augen ein Mangel ist.

Um auf den deutschen cummings zurückzukommen, ich muss eingestehen, dass mir  nicht wenige Strophen von Gedichten, die ich seit Jahren auf Englisch kannte, erst durch das Lesen beider Versionen völlig verständlich geworden sind. Ich freue  mich schon darauf, das kleine Bändchen mit Chris  durchzugehen, wenn er für einen kurzen Weihnachtsurlaub nach New York kommt. ..."

 

                                                                     Gez.: Kurt Wolff

 

Eva Hesse

Eva Hesse, Eva, Hesse, Homepage, Autorin, Autor,
Schriftstellerin, Schriftsteller,
Veröffentlichungen, Auszeichnungen, Leseproben, Übersetzerin, Übersetzer
Buch, Bücher, Gedichte,
Essays, Übersetzungen, Preise, Feminismus, gender studies, Ezra Pound,
Bibliographie
Eva Hesse ist bekannt als Autorin, Essayistin, Herausgeberin und
Übersetzerin. In knapp 50 Büchern und zahlreichen weiteren FB>
Veröffentlichungen hat Eva Hesse amerikanischen Dichtern wie Ezra
Pound, T.S. Eliot oder E. E. Cummings für das deutsche Publikum
entdeckt und ihren ganz eigenen Standpunkt zu aktuellen Zeitfragen
gefunden. Auf ihrer Homepage finden sich Leseproben und eine komplette
Bibliographie.